• 01
  • 46
  • Unbenannt-1
  • 001
  • 45
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05 (2)
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44

Lomo, 2004, als die wohnetc.-Leute sich vom Lomovirus ins Lomodelirium haben gleiten lassen. Allerdings in bester Gesellschaft. Sonntag-Nachmittag in der Rheingasse 23 bei wohnetc. Start & Ziel und mit LCAs, Supersamplers und Colorflashs unterwegs, auf der Pirsch nach Menschen im Design. Die Ergebnisse wurden von einer erlauchten Jury in 5 (fünf) Nachtstunden erkoren, der prominenten Juri sei Dank: Ruth und Peter Herzog, Andri Pol, Beat Presser, Ute Drewes, Katja Habazin. Den ganz grossen Dank gebührt dem Lomoherzstück: Rolf Rauschenbach, Botschafter der Internationalen Lomographischen Gesellschaft zu Basel;-)


Geschichte: Lomo steht für “leningrádskoje optiko mechanitschéskoje objedinénie”, was soviel heisst wie Leningrader Vereinigung für Optik und Mechanik. 1982 wird im Auftrag des KGB eine japanische Kompaktkamera kopiert – das Resultat ist die Lomo. Bald wird die Lomo in grossen Mengen fabriziert, nicht nur zu Spionagezwecken. 1991 kaufen einige Wiener Studenten in Prag unbedarft ein paar alte Sovjet-Kameras und schiessen damit wie wild in der Gegend herum.

Die Gewinnerinnen und Gewinner:
1. Jordy Haderek 2. Corinne Rudin 3. Björn Winiger Die Plätze 4 – 10 wurden an folgende Personen vergeben: Ursula Abrecht, Marlies Bolgeru, Annie Day, Jürg Kobel, Aline Meier, Seraina Sattler, Simon Speich


Als sie die billigst entwickelten Bilder abholen, trauen sie ihren eigenen Augen nicht: unzählige stimmungvolle, amüsante, unerwartete Photos hat dieses kleine Kästchen eingefangen – die Lomo-Idee ist geboren. Von Wien aus verbreitet sich Lomo in Windeseile. Heute ist die Lomographische Gesellschaft in fast aller Herren Länder mit eigenen Botschaften vertreten, neben dem alltäglichen Lomographieren aller Lomographinnen und -grafen finden die verquertesten Events, Auststellungen, Wettbewerbe etc. statt.